Infos

2010 reisten wir gemeinsam 3 Monate durch Südafrika, Namibia und Botswana. 2012 bereisten wir für weitere 3 Wochen Südafrika und Swaziland. Beide Male reisten wir ganz herkömmlich mit dem Flugzeug an und waren dann mit einem Mietauto unterwegs.

Nach den beiden Reisen war klar, wir wollen wieder nach Afrika und zwar länger, am besten zeitlich uneingeschränkt… Auch das Auto erschien uns nicht mehr als das geeignete Transportmittel… wir wollen etwas näher dran sein, Menschen und Natur direkt begegnen, eigene Grenzen erfahren.

Nun fing es an, in unseren Köpfen zu arbeiten. Ideen entstanden, wurden diskutiert und wieder verworfen, diverse Möglichkeiten durchdacht und besprochen, bis wir uns schliesslich auf folgenden Plan einigten:
Wir reisen per Velo von Balzers nach Spanien und dann der Westküste Afrikas entlang weiter Richtung Süden… vielleicht bis nach Kapstadt? 😉
Reisdauer: unbegrenzt 🙂

Dann hiess es ein geeignetes Velo kaufen und sich mit der Planung und Organisation eines solchen Vorhabens zu beschäftigen. Nun sind wir so weit: am 7.4.2015 geht’s los!

Wir werden unserer Räder mit je 38 kg Gepäck beladen und so ziemlich unabhängig sein: im Zeltschlafen, auf dem Feuer oder mit dem Benzinkocher selbst kochen und dank unserem Solarpenal sogar eigenen Strom haben.

 

In 2010, we were travelling South Africa, Namibia and Botswana for 3 months. Then in 2012, we were travelling South Africa and Swasiland for 3 weeks. We made both trips the usual way: arriving by plane and travelling around in a hired car.

After these two journeys we knew we want to do it again. Ideally with no time limit… We also realised that a car would not be the ideal means of transport. Our aim is to be closer to everything, to face people and nature more directly, to reach personal limits…

Our brains started to work. Lots of ideas were built and discussed – and refused again. Finally, we agreed on the following plan: Cycling from Balzers to Spain and then southwards along Africa’s West Coast … maybe till Cape Town? 😉 Duration of the trip: no time limit 🙂

Then we each went on to buy a suitable bicycle and we both continued planning and organizing such a project. Now, time has come: on 7th April 2015 we’re off! We will load our bikes with 38 kg each, so that we are quite independent: sleeping in a tent, cooking by ourselves and using electricity with our own solar panel.